British Airways Flagship G-BOAC in Manchester

Im Runway Visitor Park in Manchester befindet sich neben ein paar anderen Exemplaren auch die Concorde. Die G-BOAC steht in der großen Halle. Die Königin der Lüfte flog zwischen 1976 und 2003 für British Airways, zudem sollte sie das Flagship der Flotte darstellen, denn zu dem damaligen Zeitpunkt war die Registrierung auch die Initialen der Airline – BOAC „British Overseas Airways Corporation“.

 

Das Eintrittsentgelt ist mit 5 Pfund angemessen und die Tour unterteilt sich in zwei Abschnitte, zu jeweils 10 Minuten. Zuerst geht es in die Kabine, hier kann man sich auch mal setzen und in Lage eines Concorde-Passagiers versetzen, Fragen an den Führenden stellen aber auch unendlich viele Fotos vom Interieur machen. Leider ist der Zutritt ins Cockpit nicht möglich, damit dies gut erhalten bleibt ist es doch ganz gut. Zum Fotos machen wurde eine halbhohe Plexiglasscheibe in der Tür platziert. 

 

Der zweite Teil der Tour finde außen statt, also man kommt an alle Ecken der Concorde und es werden ein paar Details gezeigt, die man selbst wohl kaum gefunden hätte. Die Tour lohnt sich in jedem Fall, denn die Concorde ist sehr gut erhalten und wird hier gut gepflegt. Als Teil der Luftfahrtgeschichte sollte man zumindest einmal in einer Concorde gesessen haben, auch wenn sie nicht mehr mit Mach 2 über den Atlantik rauscht. 

Concorde_GBOAC
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker