Die deutsche Traditionsairline Lufthansa feiert Geburtstag — jedoch nicht ihren eigenen

Aus Insiderquellen sind mir Informationen bekannt geworden, die die Lufthansa in ein anderes Licht werfen, denn das Lufthansa-Emblem wird 100 Jahre alt. 1918 zeichnete der Grafiker Otto Firle (1889-1966) erstmals den Kranich. Heute ist dieser das Erkennungszeichen der Deutschen Airline. Die Lufthansa veröffentlichte hierzu ein Video unter dem Hashtag #ExploreTheNew.

 

Bereits in der Vergangenheit sind neue Design-Vorschläge in verschiedenen Foren aufgetaucht, so auch ein Vorschlag vom User „Charter“ im Wings900-Forum. 

 

Da es sich durch diverse Quellen aus Lufthansakreisen bestätigen lies, dass es sich nicht um ein abstraktes neues Design handelt, kann man diese Ideen direkt zu den Akten legen. Aus verschiedenen Stimmen ließen sich diese Designentwürfe als Fake herausstellen, da diese von entsprechenden Personen eigenständig entworfen wurden. 

 

Das derzeitige Design fliegt seit Ende der Achtziger durch die Welt, zunächst sollte dieses mit der Einführung der Boeing 747-400 im Jahre 1989 das Licht der Welt erblicken, jedoch flogen bereits Standardrumpfjets im Vorjahr mit dem neuen Design durch die Gegend. 

 

Am 12. Januar ist die Boeing 747-830 mit der Registrierung D-ABYA von Frankfurt nach Rom-Fiumicino überstellt worden. Erste Gerüchte brodelten, vermutlich nur für Wartungsarbeiten, da Lufthansa Technik dort 40% der Aktien von Global Airline Services S.r.l. hält und dort die Jumbo-Triebswerkswartungen durchgeführt werden.

 

Zum 100. Geburtstag des „Kranichs“ kommt die Boeing 747-830 mit dem Kennzeichen D-ABYA mit einem neuen Design zurück nach Deutschland. Das neue Facelift der Lufthansa wird sich nicht groß vom bekannten „Euro-White“ mit der blauen Heckflosse und dem Kranich auf gelbem Grund unterscheiden.

 

Neben dem Re-Design der Flotte, bestehend aus derzeit 350 Flugzeugen, welches bis zum 100 jährigen bestehen der Airline abgeschlossen sein soll, bekommt die Airline auch einen neuen, einheitlichen Markenauftritt in allen Bereichen, sowie einer neuen Businessclass in den Langstreckenmaschinen. 

 

Das neue Design der Flotte wird eine dunkelblaue Flosse mit einem silbernen Streifen enthalten, wie bei der Lufthansa-Gruppe üblich befinden wir uns weiterhin im "Euro-White" und das Gelb wird gänzlich vom Rumpf verschwinden. Der Kranich wird, wie im Video erkenntlich, von nun an silber auf blauem Grund sein.  Der Lufthansa Schriftzug wird sich auch ein kleinwenig vom aktuellen Fond unterscheiden. 

 

Ich lasse mal ein Bild eines Airbus-Mitarbeiters von der nächsten A350-900 für die Lufthansa, welches derzeit auf die Lackierung des Rumpfes wartet hier. 

 

Das Leitwerk wird bereits lackiert nach Toulouse geliefert, normalerweise wird die weiße Schutzfolie wie bei Thai Airlines oder LATAM dort entfernt. Nur möchte die Lufthansa dies nicht vor der Präsentation am 7. Februar.

 

Über das aktuelle Bild des A350-900 aus Toulouse liegen mir folgende Entwürfe vor. Ich habe die wichtigen Stellen nochmal ausgeschnitten:

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker