Friedrichshafen erhält neue Inlandstrecke

Derzeit sind große Anpassungen im Luftverkehr Europas, besonders in Deutschland seit der Insolvenz und der Marktausscheidung der Air Berlin-Gruppe, nicht selten. Zahlreiche Strecken  sind gestorben und wurden von EasyJet, Eurowings und auch Condor neuaufgelegt worden. Letztere bedient neuerdings die Strecke Düsseldorf - Westerland auf Sylt im Sommer. 

 

Es gibt jedoch auch Routen abseits dieser Insolvenz, die es nicht gerade leicht hatten. Der Bodensee Airport in Friedrichshafen verlor in den letzten Jahren einige Strecken durch Insolvenzen und Anpassung einiger Airlines. Die österreichische Regionalfluggesellschaft InterSky startete 2003 den Betrieb nach Berlin und Köln/Bonn sowie ab 2004 nach Hamburg. Im Jahre 2010 wurde die Strecke nach Köln eingestellt, da sie nicht in Konkurrenz zur Germanwings fliegen wollte und  nahm stattdessen den Betrieb nach Düsseldorf auf. Auch die Strecke zum Flughafen Münster/Osnabrück wurde zu Gunsten einer Frequenzerhöhung nach Düsseldorf 2011 aufgegeben. 

Nach 14 Betriebsjahren stellte InterSky am 5. November 2015 den Betrieb komplett ein. Germanwings stieg bereits im Juni aus. Ein herber Schlag für den Bodensee Airport. 

Ab Februar des Folgejahres sprang die belgische Regionalfluggesellschaft VLM Airlines in die Bresche und flog der 50 sitzigen Fokker 50 auf diesen drei Routen. Jedoch auch sie hatte Störungen im Betrieb und meldete am 22. Juni 2016 Insolvenz an, was das Aus dieser Routen bedeutete. Erneut. 

Der kleine österreichische Regionalflieger People’s Viennaline startete zwischen November 2016 und Mitte April 2017 nach Köln/Bonn mit der Besonderheit, dass der Flug den bis dato kürzesten internationalen Linienflug auf dem ersten Teilstück zwischen Altenrhein und Friedrichshafen enthielt. Der kurze Überflug über den Bodensee dauerte rund acht Minuten.

 

Seit Frühjahr 2017 bleiben dem Bodensee Airport lediglich drei tägliche Flüge nach Frankfurt, weitere Inlandsstrecken wurden nicht neuaufgenommen. Die Lufthansa fliegt mit CRJ-900. 

Foto: Sun Air of Scandinavia

 

FIm März 2018 wurde die Aufnahme der Strecke nach Düsseldorf im doppelten Tagesrand für den Start ab Juni angekündigt. Früher als erwartet nimmt der dänische Franchise Partner von British Airways Sun Air of Scandinavia den Betrieb auf. Geflogen wird werktäglich im doppelten Tagesrand sowie einmal Sonntagabend. Die Linie wird mit einer ihrer Dornier 328 JET bedient, Sun Air betreibt derzeit 14 Flugzeuge dieses Typs. Darüber hinaus steht auch eine Wiederaufnahme der Strecke Friedrichshafen - Hamburg in Aussicht, befindet sich jedoch noch in Gesprächen.

Der Erstflug findet am Sonntag, 3. Juni 2018 von Düsseldorf statt, sehr spontan habe ich mich entschieden diesen als Prämienflug mit Avios zu buchen. Fällig wurden hierfür 4.500 Avios plus 21€ Steuern & Gebühren, was in Angesicht zu den regulären Preisen mehr fair ist. 

 

Offizieller Start der Linie ist am Montag, 4. Juni 2018 ab Friedrichshafen, in der Tabelle finden sich die Flugtage und Zeiten:

Friedrichshafen - Düsseldorf

 

Verkehrstage Abflug Ankunft Flugnummer
Mo-Fr 07:15 08:25 BA8241
Mo-Fr 17:25 18:35 BA8243
So 19:25 20:35 BA8243

 

 

Düsseldorf - Friedrichshafen

Verkehrstage Abflug Ankunft Flugnummer
Mo-Fr 08:50 10:00 BA8242
Mo-Fr 19:05 20:15 BA8244
So 17:50 19:00 BA8244

 

Ich werde bei den Flighttrips von meinem Tagestrip durch's Land berichten!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker