Welcher Typ fliegt wo?

Es gibt zig verschiedene Flugzeugtypen und Subtypen. Erstere kann man gezielt planen.  Man hat beispielsweise gehört, dass Logan Air nach Barra fliegt, mit einer DHC6 Twin Otter. Dies ist ein Exot! Nicht nur, dass in Barra auf der Äußeren Hybriden auf Sand gelandet wird, sondern auch das Fluggerät ist kein alltäglicher Kandidat. Wie findet man solche Exoten?

Eigentlich ist es schwer, wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Airlines es überhaupt auf diesem Planeten gibt und dazu noch die Zahl der verschiedenen Flugzeuge. Man kann ja nicht jede Airlineflotte nach Exoten sieben.  Es gibt aber diverse Foren, welche Themengebiete zu Exoten z.B. ab Deutschland oder weltweit haben. Im deutschsprachigen Raum ist das Vielfliegertreff hoch im Kurs, was Exoten anbelangt. 

Geh ich nochmal auf Barra zurück, jetzt haben wir irgendwo gelesen, dass es diesen Flug gibt. Mit Hilfe von Google weiß man, dass Logan Air für Flybe operiert, fehlt aber noch Start/Ziel und der Preis. Wo ein Flieger herkommt bzw. hingeht lässt sich auch mit den Foren beantworten, aber am besten man schaut auf der Website des Flughafens selbst oder bei Flightradar24.com, denn hier sieht man direkt welche Airline mit welchem Fluggerät und welcher Flugnummer das gewünschte Ziel bedient, natürlich auch ab wo man fliegt.

Am Beispiel Barra wäre dies nun Glasgow mit Logan Air im Auftrag von Flybe, also mit BE Flugnummer. Buchen kann man diesen Flug also auf der Website von Flybe selbst. Die Ticketpreise sind natürlich Auslastungs- und Zeitabhängig.

Welche interessanten Exotenrouten gibt es regulär?

Die Frage kann man nicht zu 100% beantworten, denn viele Routen werden nur zeitweise bedient, so war es Mitte des Jahres auf meinem Flug mit Jota Aviation im Auftrag von[1] Flybe mit der Avro RJ85 von London Southend SEN nach Köln-Bonn CGN, dieser Flug war nur wenige Wochen mit ebendiesem Exoten verfügbar.  Wenn ich so darüber nachdenke, fallen mir Etliche Linienflüge ein.

Innerhalb Schwedens gibt es beispielsweise BRA regional Airlines, welche mit Avro RJ85 und RJ100 sehr viele Strecken bedienen, u.a. Malmö MMX /Göteborg GOT nach Stockholm-Bromma BMA, Cityjet fliegt im Auftrag von Brussels Airlines mit der Sukhoi Superjet SSJ100-95 von Brüssel nach Bromma.

Ich versuche mal ein Beispiel mit möglichst vielen Exoten aufzustellen, welche regulär fliegen und nicht nur sporadisch. 

1. Hannover HAJ oder Bremen BRE nach Brüssel mit bmi regional im Auftrag von Brussels Airlines mit der Embraer ERJ-145 „Amazon“
2. Brüssel BRU nach Bromma BMA mit Cityjet i.A.v. Brussels Airlines mit der Sukhoi SSJ100-95
3. Bromma BMA nach Göteborg GOT mit BRA Avro RJ85 oder Avro RJ100, hierbei würde ich hin und Rückflug buchen, um beide Typen abzudecken, sofern 85 oder 100 noch nicht allein vorhanden ist.
4.a) ab GOT ginge es bei Onewayflug von BMA weiter Cimber, welche für SAS mit der ATR72-600 fliegt, Ziel heute wäre Kopenhagen CPH. 

4. b) von BMA fliegen wir nochmal mit BRA, diesmal aber mit der ATR72-500 nach Kalmar KLR
5. a) von CPH geht’s mit der ??
5. b) von KLR fliegen wir wieder zurück nach Stockholm, diesmal jedoch nach Arlanda ARN mit SAS, vermutlich auch mit Cimber, ein Wetlease von Flybe wäre aber auch denkbar, denn es geht mit der ATR72-600 zurück. Von Arlanda könnten wir wieder zurück nach Deutschland fliegen, aber das ist doch eigentlich langweilig, denn wir sind bereits bei 6 Exoten nur innerhalb Schwedens, jetzt wird es aber auch schwer. Denn viele von den kleineren Propellermaschinen, welche Linie im Norden des Landes fliegen sind extrem schwer zu planen oder buchen. Mit der 737-600 von SAS könnte man zurück nach FRAnkfurt oder mit der CRJ900 nach HAMburg fliegen. Will man doch noch einen drauf legen, sollte man nach Oslo fliegen und zumindest im Sommer den Wideroe Airpass verwenden und diverse Flüge mit vielen Stopps und Dash8-100, -200, -300 und Q400 mitzunehmen, ab April auch die neue Embraer 190E2, wo Wideroe Erstbetreiberin sein wird.

 

Zurück zu 5A, von Kopenhagen könnte man natürlich auch zurück nach Deutschland, u.a. mit CRJ900, ATR72-600, aber auch Oslo und den Wideroe Airpass kann man anschließen. Auch könnte man von Oslo bei beiden Optionen mit der Sun Air of Scandinavia, welche im Auftrag von British Airways Regionalstrecken bedient nach Aarhus AAR und Aalborg AAL fliegen, zum Einsatz kommen die Jetstream 31 oder Dornier Do. 328, von Aarhus, Aalborg oder sogar Billund ginge es mit der Bahn zurück. Das war jetzt mal ein kleiner Ausschnitt von dem was überhaupt möglich ist und welche Strecken man für Exoten fliegen muss. Natürlich bedarf es einer guten Planung mit Pufferzeiten und ganz billig ist dieses Hobby auch nicht, ist ja schließlich nicht Ryanair.

 

Ich plane derzeit 3 Exotentrips, für Mai habe ich 10 Tage in Kanada Zeit, um verschiedene Exoten zu erfliegen und nebenbei noch etwas von den Städten zu sehen.
Ich plane hierfür die PC12, Dash8-100, Dash8-Q300, Dash8-Q400, Jetstream 32 und Beechcraft 1900D, dazu kommen noch die CRJ-200 und CRJ-705. Mein Routing sieht in etwa wie folgt aus:

 

Toronto YTZ – Montreal YHM – Ottawa YOW – Quebec YQB – Halifax YHF – YHU – YHZ – Montreal YUL – Toronto YYZ

 

[1] Im Auftrag von: buchbar über die beauftragende Airline, seltener über die Auftrag nehmende Airline

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker