Buchen oder warten?

Sollte ich heute buchen, oder doch noch ein paar Tage abwarten? Vielleicht ändert sich der Preis ja noch. Gibt es vielleicht einen günstigeren Weg? Es könnte ja noch ein Angebot kommen. Naja, das ist eher unwahrscheinlich, genau für meinen Reisezeitraum ein besonderes Angebot zu bekommen. Sollte ich vielleicht von woanders fliegen? Welches ist nur der beste Flughafen, ich muss ja nicht immer vom Heimatflughafen aus fliegen!

Mir schießen gerade wieder viele mögliche Fragen durch den Kopf, über die ich noch nie so richtig nachgedacht habe! Pauschal kann man nicht sagen, ob man heute oder in drei Tag das beste Angebot bekommt, jedoch gibt es hierbei gute Werkzeuge. Ich suche überweigend bei Kayak nach Flügen, nicht nur wegen der Übersichtlichkeit, es gibt auch eine ziemlich genaue Buchungsprognose, was die im einzelnen nützt muss wohl jeder selbst herausfinden, denn die Angebote sind ja auch nur begrenzt.

 

Häufig ist es auch eine Überlegung wert nicht vom Heimatflughafen oder gar aus Deutschland abzufliegen, es gibt es genug gut erreichbare Drehkreuze anderer Airlines außerhalb unserer Grenzen. So bin ich statt von Frankfurt/FRA ab Kopenhagen/CPH nach Boston mit Norwegian geflogen, natürlich über London-Gatwick/LGW, aber auch hier gibt's Fallen, hätte ich den Flug ab LGW gebucht, wäre der Flug genauso teuer wie mit dem Zubringer von CPH aus gewesen. Bei Netzwerkairlines, die nicht nur Punkt-zu-Punkt-Verbindungen anbieten sollte man daher alle gut erreichbaren Flughäfen, die zeitlich zum gewünschten Flug passen abklappern. Zeitlich flexibel sollte man natürlich auch noch etwas sein. 

Das Thema mit den Schulferien und der Hochsaison...ist eigentlich innerhalb Europas so intensiv, so nutzen es die Ferienflieger, die überwiegend Pauschaltouristen auf Punkt-zu-Punkt-Verbindungen befördern, um die Umsätze während der Sommermonate zu steigern. Restplätze werden überwiegend zu normalen Plätzen um zwei Wochen vor den Flügen verkauft, man will ja nicht mit leeren Plätzen fliegen. 

Linienmaschinen, die oft auch Ferienziele im regulären, sogar oft täglichen, Flugplan bedienen haben in der Hochsaison auch tagesabhängige Zuschläge. So kann ein früher Flug mit der Lufthansa von Frankfurt/FRA nach Malta/MLA schon 30% mehr kosten als der zur Mittags- oder Abendzeit. Buche ich diesen frühen Flug allerdings mit einem Zubringer z.B. ab Hannover/HAJ oder Düsseldorf/DUS so entfällt der Zuschlag oft und ich komme für gering mehr mit einem Flug mehr zu meinem Ziel. Selbiges gilt auch für die Langstrecke. 

Gibt es einen bestimmten Tag, an dem man buchen oder fliegen sollte?

 

Ja, und das ist nicht Montagmorgen der erste Flug oder Freitagabend der letzte, denn dies sind die typischen Geschäftsreisenden Tage. 

Ich bin schon an allen Wochentagen geflogen und merke daran auch die Auslastungen. Die typischen Touristenstrecken sind immer ausgebucht, egal ob Linie oder Charter. Ich habe mal gelesen, dass man dienstags die günstigsten Flüge buchen kann. Davon habe ich noch nicht viel gemerkt, ich buche meistens Donnerstag Mittags oder Sonntagabend, es kann natürlich auch mal ein anderer Wochentag sein, z.B. kommen Error Fares nicht kalkulierbar. Die meisten Error Fares, die ich gefunden, gebucht oder nur veröffentlicht habe, kamen bisher früh morgens bzw. nachts.

 

Da ich bereits an jedem Wochentag mehrere Flüge habe, kann ich sagen, dass Mittwoch der entspannteste Tag für Mittel- und Langstrecken ist. Auf der Kurzstrecke ist der Samstag der beste Tag, vor allem morgens, denn die meisten möchten natürlich noch den vermeintlich letzten Urlaubstag so lang wie möglich genießen. So habe ich schon mehrfach in beinahe leeren Jets quer durch Europa gesessen, zuletzt bei Jota Aviation mit einer Auslastung von 15/95 auf London-Southend/SEN - Köln/CGN in der Avro RJ85 oder bei bmi regional mit 13/37 in der Embraer RJ135 auf der Strecke Bergamo/BGY - München/MUC. Auch von/nach Warschau hatte ich jeweils einen freien Mittelplatz. Auch auf der anderen Seite des Atlantiks funktioniert dies. Oft buche ich die hinteren Plätze, weil es wahrscheinlicher ist dort eine leere Zone zu haben (MLA-FRA 2013 4 Reihen für mich → Mittwoch), auf der Langstrecke ist es natürlich schöner eine Reihe für sich zu haben, Bein hochzulegen und den Flug genießen zu können. 

 

Nach direkten Angeboten buche ich selten, ich fliege oft über Wochenenden mit Feiertagen, um mit wenig Urlaubstagen viel Zeit zu haben, so geht's auf Kurztrips meisten Donnerstag los. Feiertagszuschläge scheint es nur bei deutschen Airlines zu geben. So greife ich oft an diesen Tagen auf die Airlines des Ziellandes zurück, da diese teilweise bis zu 50% günstiger sein können als die heimischen Airlines. 

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker