Ein letzter Versuch…

Es ist schon wieder ein Black-Friday-Sale gewesen, den ich nicht auslassen konnte, bei 5€ pro Richtung und abends wieder zuhause zu sein, kann man mal ein paar Samstage blocken. 

 

Irgendwann kommt die Frage, was machst du eigentlich den ganzen Tag dort? Im Dezember hatte ich es bereits versucht und so habe ich es nun erneut eine Woche vor Abflug vor. Diesmal auf die andere Nachbarinsel mit Directreturn.

Samstag 12. Januar 2019

 

Wie ich es hasse früh aufzustehen, und doch lässt es sich nicht vermeiden mal wieder den Frühflug zu nutzen. So hatte ich vor kurzem erst den Priority Pass um ein Jahr verlängert, um wenigstens die Wartezeiten zu verkürzen. Gegen 5.30 bin ich am Heimatairport in Hamburg. Die Sicherheitskontrolle ist unfassbar leer und so dauert es keine Minute, bis ich durch bin. 

 

Ein schnelles Frühstück in der Airport-Lounge ist noch realisierbar, bevor es an Gate A45 zum Ryanair-Flug nach Mallorca geht. Ich habe mit Glück gestern Abend einen Gangplatz im Los erhalten und verschlafe die meiste Zeit des Fluges. 

 

Die Landung ist recht hart und wir rollen zum Gate im C-Bereich. Immerhin kein Busfahren, so kann ich direkt in die nahe Mediterraneo-Lounge. Ich verlasse diese jedoch bereits nach einer Stunde wieder, da es hier sehr kalt ist.  Zum Glück hat der Flughafen noch zwei weitere, die ich nutzen kann und so wird’s die Valdemossa im Bereich B, in der Nähe meines nächsten Gates. 

Ich mache mich gegen 10 Uhr dorthin und finde es angenehm hier, gefrühstückt hatte ich mittlerweile, so trank ich nur eine Cola und dazu gab’s einen Muffin. Zeitig zur Boardingzeit machte ich mich raus zum Gate B30, welches im kleinen Inlandsterminal direkt vor der Lounge liegt, hier befinden sich 7 Gates, derzeit stehen hier nur zwei Canadair RJ’s in den Versionen -200 und -1000 von Air Nostrum, welche für Iberia fliegen. Boarding ist natürlich auch nicht in Sicht, ohne Maschine schwer realisierbar. Die Angaben auf dem Boardingpass von Air Europa sind einfach nur falsch. 40 Minuten vor Abflug kommt die lang ersehnte ATR 72-201 von Swiftair um die Ecke gebogen, nachdem sich das Aussteigen verzögert hat und nur wenige Menschen hier auf den Flug warten, können wir 20 Minuten vor Abflug zur Maschine laufen. Heute habe ich im Los bei Air Europa die 8A direkt neben dem Turbopro bekommen. 

Die Maschine ist ca. ein Drittel belegt, nach einer Sicherheitsaufführung und den Worten 5 Exits rollen wir los, und rollen und rollen… bis wir am Ende angekommen sind. Der Start erfolgt bald und ich sehe noch einen Streifen von der Playa de Palma bevor mich die Sonne blende.

In Ibiza IBZ angekommen, dauert es mal wieder sehr lange, bis man Aussteigen darf, und wäre das nicht schon zeitintensiv genug geht’s auch noch mit dem Bus zur Ankunftshalle. 

 

Also einmal raus und Richtung SiKo in den ersten Stock, noch eine Gruppe Lahme überholt und den falschen Boardingpass auf den Scanner gelegt, ja das kann mal passieren. Nach 10 Minuten war ich wieder Airside und ging noch in die Lounge direkt neben Gate 1. Auch hier stimmt die Zeit nicht und so startet das Boarding 25 Minuten vor Abflug. 

Sala VIP Cap des Falco

Pünktlich bin ich wieder am Flugzeug, dieses Mal ausgebucht. Etwas verwundert werde beim einsteigen angesehen, jep ich war vorhin auch schon drin. Beim hinsetzen fällt mir auf, dass der neben mir vorhin vorne saß. Gut bin ich nicht der einzige mit dem Hobby hier. Wir rollen gerade noch so pünktlich los und direkt zum Ende der Runway. 

Dieses Mal sitze ich per Los auf 17D und habe damit ein paar mehr Augenblicke auf Ibiza von oben, aber auch nach einer Kurve von Formentera, bevor es wieder blau wird. 

In PMI kommen wir zwei Gates weiter an, die Maschine ist für MAH geplant und ich gehe zunächst wieder in die Valdemossa Lounge, denn darauf kann man schon mal was trinken. Ich esse noch was und Wechsel auch hier wieder nach einer guten Stunde die Lounge, diesmal in die Formentor-Lounge im Bereich D, da hier mein Rückflug stattfindet.

Auch hier gab’s ein ähnliches Angebot und pünktlich zum Boarding bin ich wieder am Gate gegenüber, um mit Ryanair wieder nach Hamburg zu fliegen. 
 

Es war ein wirklich erfolgreicher Tagesausflug und ein weiter solcher steht im nächsten Monat auch wieder an, dort bin ich gerade noch in der Planung. Eventuell geht’s mit dem Mietwagen über die Insel oder es kommt ein weiterer Flighttrip hinzu, denn es gibt noch ein paar Schmankerl hier, die nur im WFP realisierbar sind. 

 

Vielen Dank für’s mitreisen.

Statistik des Tagesausfluges:

 

Dep. Arr. From To Dur km  Airline Flight Aircraft Reg
6:45 9:30 HAM PMI 2:45 1.659 Ryanair FR7184 737-800 EI-ENS
13:25 14:05 PMI IBZ 0:40 140 Swiftair UX1706 ATR 72-201 EC-LST
15:10 15:50 IBZ PMI

0:40

140 Swiftair UX1707 ATR 72-201 EC-LST
19:40 22:30 PMI HAM 2:40 1659 Ryanair FR7197 737-800 EI-FTY
Summe       6:45 3598 km   1x neu  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - 2019 traveller-solo.com by Andre Redeker