Ein Tag in Sofia inkl. Anreise

Mitte September sollte noch ein Abstecher nach Bulgarien folgen, hier waren Wizz Air und Bul Air beteiligt, eine Nacht in Sofia war auch noch drin. So kam mal wieder die 737-300 in mein Log, Bul Air ist nach Lufthansa und Air Baltic die dritte Airline mit dem Typen für mich. 

Frühst ging es zum Hamburger Flughafen nach Fuhlsbüttel. Das Frühstück in der Airport Lounge war wieder ganz gut, die Auswahl reicht mir, ich genieße noch ein wenig den Ausblick ehe es zum Gate geht. 

 

Der Wizz Air Flug nach Varna war gut gebucht, mit ein bisschen tricksen beim Online Check-In erlangte ich ohne Aufpreis 1F im A320. Der Flug war so ereignislos wie eine Busfahrt durch die Hansestadt. 

Die Einreise in Bulgarien erfolgte recht flott ohne weitere Fragen. Da ich nicht in die Stadt fahren wollte, schaute ich mich zunächst Landseitig um, viel gab’s nicht zu sehen, bis auf eine Tu154 hinter’m Zaun. 

 

Nach einiger Zeit machte ich mich wieder rein, checkte für den Flug nach Sofia ein, da ich online keine Bordkarte bekommen hatte, die Wallet-fähig war, musste die kostenlose Papierkarte herhalten, der zweite Versuch Airside zu kommen glückte damit. Seltsamerweise musste dennoch die Passkontrolle passiert werden (auf einem Inlandsflug!). Da die Lounge geschlossen war, kaufte ich mir ein Stück Pizza, welches ich am Gate aß, während ich auf das Boarding nach Sofia wartete. Irgendwie vergingen die vier Stunden also doch. 

Irgendwo tauchte plötzlich die 737-300 LZ-BVS ganz in weiß auf. Sie brachte gut 60 Leute nach Sofia. Unterwegs gab's noch ein paar nette Ausblicke und sogar eine Coke auf's Haus. Der Flug war einigermaßen pünktlich, nach dem ich zum Hotel gelaufen war machte ich am Abend nicht mehr viel. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - 2019 traveller-solo.com by Andre Redeker