Kurztrips: Planung

Wie plane ich einen Kurztrip? Wie lange möchte ich weg, wie komme ich dort hin und wie sieht es mit XYZ aus? 

 

Eigentlich nimmt sich die Reiseplanung eines Kurztrips nicht viel, ob ich nun für einen Tag, 3 Tage oder eine Woche verreise, die Planung ist im groben gleich. Flüge müssen immer gebucht werden (oder andere Verkehrsmittel). Hotels auch. Die Unterscheidung zu einer Rundreise liegt in der Reiseform und Länge. An manchen Orten lohnt es sich wirklich länger als nur einen Tag zu bleiben, auch wenn die Anreise mit dem Flieger inkl. Transfers und pre-Depaturezeiten keine 6 Stunden dauert. 

 

Für Hauptstädte und sonstige Großstädte informiere ich mich vorab bei TripAdvisor und Wikipedia über die Sehenswürdigkeiten. Und nicht nur diese. 

 

Time-Managing ist bei Kurztrips natürlich sehr wichtig. Hierbei lohnt es sich etwas tiefer zu graben und nach den öffentlichen Verkehrmitteln zu suchen, meistens sind dies Buslinien und U-Bahnen. Wo kriege ich diese Informationen her? 

Google hilft.. und das meine ich toternst, gebe ich U-Bahn Madrid ein bekomme ich direkt die gewünschten Informationen, gut das war zu leicht, weil ich schon dort war. Ein anderes Beispiel, ich nehme eine x-beliebige europäische Stadt aus Maps, ich hab mich noch gar nicht mit Osteuropa und den Baltischen Ländern befasst, jetzt gebe ich Tallinn UBahn ein, das erste Ergebnis ist ein Wikipedia-Eintrag, das zweite Nahverkehr Tallinn von einer visit<stadtname>-Seite. 

 

Und genau diese Seiten nutze ich für meine Vorbereitungen. Auch ein guter Tipp ist wikitravel hier gibt den Reiter Mobilität, dort sind meistens die Öffentlichen Verkehrsbetriebe angeben, falls nicht funktioniert meistens der o.g. Weg.

Was ich auch gerne nutze ist Rome2Rio, hierbei geht es mir im ersten Moment um die Anreise vom Airport zum Hotel für die diversen Verkehrsmittel und Preise. An anderer Stelle werde ich Rome2Rio nochmal genauer Vorstellen, da ich dieses Tool sehr gerne verwende, auch wenn es manchmal sehr komische Weiterleitungen hat. 

 

Also an diesem Punkt wissen wir bereits:

  • Sehenswürdigkeiten, dazu ggf. Öffnungszeiten und Preise
  • Transport Airport - Stadt + Kosten
  • öffentliches Verkehrsnetz, ggf. Kosten

 

Was fehlt uns jetzt noch? 

  • Verpflegung
  • Packliste
  • Nützliche Dinge 

Ja die Verpflegung ist nicht schwer zu definieren! Live, act and eat like a lokal. Verhalte dich wie die Einheimischen! Ich versuche möglichst oft im Ausland die Lokale Küche auszuprobieren, und wenn es Amerika ist, dann geht auch mal Fast Food. Street Food oder Markthallen sind auch gute Anlaufstellen. Getränke. Was trink ich zum Essen? Wein bin ich kein Fan von. Cola? Kann ich auch zuhause, am Bahnhof oder im Flieger haben. Meine Wahl fällt eigentlich immer auf ein lokales Bier, also in Dänemark Carlsberg, in Malmö war es ein hausgebrautes, in Spanien wäre meine erste Wahl Estrella Galicia (schmeckt einfach am besten von denen) und was bekommt man überall? Es kommt aus Holland. Heineken. Selbst in 12.000 Metern Höhe!

 

Zur Packliste geht's hier entlang, zu den praktischen Tipps, Ratgebern und Gadgets geht's auf dieser Seite!

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker