Mit dem Homecarrier nach Kopenhagen

Für den Positionierungsflug zu Norwegian Air Shuttle nach Boston entschied ich mich für Scandinavian Airlines (kurz: SAS). Der Oneway-Flug am Abend von Frankfurt kam mit Gepäck 89€. Ich erfuhr von der Möglichkeit des Upgrades mit Geboten, dies versuchte ich auch sogleich mit dem Mindestgebot. Die "Bid for Business" - Seite ist etwas versteckt. 

 

Strecke FRA - CPH

Flug SK676 17:30 - 18:50

Seat 01A

Flugzeug: Airbus A320-200 / OY-KAM

 

Zwei Tage vor Abreise kam die Nachricht, dass mein Gebot angenommen wurde. SAS lässt den Check-In in Frankfurt von Lufthansa durchführen. Mit der Bordkarte für den in Businessclass ausgewiesenen Flug konnte die Lufthansa Businesslounge besucht werden. 

 

Priority Boarding und Sitz 1A gab's für mich. Reihe 1 ganz alleine fand ich gut. Das Essen war nicht wirklich was ich von Businessclass erwartet hatte. Zwar besser als in mancher Lufthansa-Businessclass auf der Kurzstrecke, aber mit Plastikbesteck und -geschirr. Ich wurde satt und das zählte. 

 

Für den Preis von 145€ kann ich mich nicht beklagen. Security Fast Lane, bringt vor allem vor Abendflügen in Frankfurt an Terminal 1A einiges. Lufthansa Businesslounge. Priority Boarding. Eigene Reihe (Zufall). Vollwertige Mahlzeit. Und als Erster raus. Einziger Minuspunkt ist in Reihe 1 der Tisch in der Armlehne. Meilentechnisch wurde in Buchungsklasse A gebucht und gab je 1.250 Status- und Prämienmeilen. 

 

Ich freue mich schon auf den nächsten Flug mit den Scandinavian Airlines. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker