Hilton Nürnberg Frankenstadion

Das Hilton in Nürnberg am Frankenstadion begrüßte mich gegen 12 Uhr bereits mit einem Early Checkin, dazu kamen Statusannehmlichkeiten wie ein Upgrade auf die Kategorie King Room Plus. Da das Hotel keine Executive Lounge besitzt gab es dazu einen Getränkegutschein für den Abend an der Bar und einen weiteren Gutschein für zwei Artikel aus dem Selbstbedienungsshop, hierzu zählen auch alkoholische Getränke. Durch meinen Ein Late-Checkout für 14 Uhr wurde mir auch direkt angeboten. Durch den Goldstatus habe ich das Frühstück bereits inklusive. 

Leider gab es keine weiteren Benefits, normalerweise gibt es mit dem Status auch zwei Flaschen Wasser sowie eine Kleinigkeit wie eine Obstschale auf dem Zimmer, dies viel hier jedoch aus. Die Minibar war leer und konnte somit für die eigenen Getränke genutzt werden. 

 

Das Zimmer war für eine Nacht in Ordnung, die Größe war jedoch unter dem Durchschnitt der letzten Aufenthalte. Das Plus an der Kategorie ist der zusätzliche Schreibtisch. Das Zimmer war ruhig nach hinten gerichtet. Ein bequemes Kingsize Bett und ein etwas kleines Badezimmer vollendeten das Zimmer. 

 

Das Badezimmer ist leider nicht mehr up-to-date, so gibt es in vielen Hilton Hotels bereits barrierefreie Duschen sowie keine Duschvorhänge mehr, auch die Spiegel der meisten Hilton Hostel sind gegen Beschlagung geschützt. Leider gab es keine Regendusche.

 

Die Schlafqualität war sehr gut, man hört keinen Ton aus dem Flur oder Nachbarzimmern. Die Vorhänge machen das Zimmer sehr dunkel, einziger Nachteil sind die vielen Lichtschalter, auch hier hat Hilton keinen zentralen Schalter. 

 

Das Frühstücksbuffet war, wie bei Hilton üblich, sehr groß und vielfältig. Die Auswahl ging von verschieden Brot- und Brötchensorten über verschiedene Aufstriche, sogar Lachs war vorhanden, bis hin zu verschieden Joghurts und frischem Obst. Kaffee gab es nur aus einem Vollautomaten.

 

Die Lage des Hiltons in Nürnberg finde ich recht gut, da es am Trainingsgelände des örtlichen Sportvereins recht ruhig ist. Mit der S-Bahn braucht man nur zehn Minuten zum Hauptbahnhof. Zudem befindet sich eine Bushaltestelle vor der Tür. Nächstgelegene Sehenswürdigkeiten sind das Reichsparteitagsgelände und das Dokumentenzentrum. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 traveller-solo.com by Andre Redeker